zpp.gif Zentrum für personenzentrierte Pädagogik e.V.
Unsere Angebote
Beratung
Supervision
Meditative Praxis
DAN Energiearbeit
Weiterbildung:
personzentrierte Beratung
Stressbewältigung und
Persönlichkeitsentwicklung
durch Achtsamkeit

 

glueck.gif

Über uns

Was ist

Aktuelles, Termine  Download Links

Kontakt, Weg

Person-
zentrierung
DAN Energie


Weiterbildung: personzentrierte Beratung (Grundstufe)

Das ZPP bietet eine 2-jährige Weiterbildung: personzentrierte Beratung (Grundstufe) an, die sich an Angehörige sozialer Berufsgruppen richtet und sie befähigen soll, das klientenzentrierte Konzept in der eigenen sozialen Tätigkeit stimmig, klar und transparent anzuwenden, die Belange ihrer Klienten wirkungsvoll zu vertreten, aber ebenso der eigenen Persönlichkeit und Interessenlage gerecht zu werden. Die Weiterbildung erfüllt die Richtlinien der GwG Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.. Sie können sich gerne diese Richtlinien der GwG ansehen oder downloaden (unter dem Menupunkt: Download).

Dieser Weiterbildungsgang wird von autorisierten Ausbildern(innen) des ZPP und der GwG durchgeführt und kann bei erfolgreicher Teilnahme mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Das Zertifikat: personzentrierte Beratung (Grundstufe) nach den Richtlinien der GwG ist eine der bekannten und verbreiteten Qualifikationen für helfende Berufe insbesondere für den Beratungsbereich. Es kann angerechnet werden auf die anderen Weiterbildungsgänge der GwG (z.B. klientenzentrierte Psychotherapie). Der Dachverband GwG vertritt in Deutschland den personzentrierten Ansatz von Carl Rogers und ist einer der größten Dachverbände Europas im Bereich Beratung/Psychotherapie. Die GwG bietet über autorisierte AusbilderInnen oder Institute Weiterbildungen an in: personzentrierte Beratung, klientenzentrierter Psychotherapie, Pädagogischer und Psychotherapeutischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Personzentrierter Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen, Supervision, Personal- und Organisationsentwicklung.

In der Weiterbildung: personzentrierte Beratung (Grundstufe) werden in Übungen und Rollenspielen an und mit den von Rogers genannten inneren Haltungen: Empathie, Wertschätzung und Echtheit in unterschiedlichen Situationen gearbeitet. Es kommt uns darauf an, mit den Teilnehmern(innen) Erfahrungen zu machen und Möglichkeiten zu erarbeiten, wie sie ihre Art von Beziehungsaufnahme und -gestaltung für sich und ihre Gegenüber sinnvoller, befriedigender und effektiver gestalten können. Die Weiterbildung: personzentrierte Beratung (Grundstufe) wird gleichermaßen von Trainings- als auch von Selbsterfahrungsanteilen bestimmt.


Aufbau der Weiterbildung


  1. Modul 1: Grundlagen des personzentrierten Ansatzes

       Lerninhalte:

  • theoretische Grundlagen des Personzentrierten Konzeptes, Menschenbild

  • Kommunikationstheorien

  • Personzentrierte Beziehungstheorie und -praxis

  • Personzentrierte Persönlichkeitstheorie- und praxis

  • Erklärungsmodelle für menschliche Verhaltensweisen, -normen, -störungen und -änderungen

  • Methoden personzentrierter Gesprächsführung

  • Strukturierung von Gesprächsverläufen und prozessangemessene Interventionen

  • berufethische Prinzipien

  • Vergleich mit anderen Konzepten und Methoden

       Lehrformen

  • Theorieveranstaltungen

  • Praktische und methodische Übungen

  • Supervision

  • Selbsterfahrung

  • Kollegiale Gruppenarbeit

      Modulumfang und -dauer

  • 195 Stunden Arbeitsaufwand (workload)

  • mindestens ein Jahr

2. Modul 2: Grundlagen des personzentrierten Ansatzes/Konzeptes im Kontext verschiedener Beratungssettings

    Lerninhalte

  • Einführung in personzentrierte Diagnostik und Indikation

  • Abgrenzung von Beratung, Pädagogik, Psychotherapie und Krisenintervention

  • grundlegende Kenntnisse zur Dynamik von Paaren, Familien und Gruppen

  • differenzielle Interventionen in der Einzelberatung sowie in der Beratung von Paaren,

  • Familien und Gruppen, u. a. Methoden der Moderation und Mediation

  • personzentrierte Systemtheorie und konstruktivistische Theorien

  • Dokumentation und Evaluation von Beratungsprozessen

  • psychische Erkrankungen

  • interdisziplinäre Kooperation

  • Beratung und Recht

  • Berufsethik

     Lehrformen

  • Theorieveranstaltungen

  • Praktische und methodische Übungen

  • Supervision

  • Selbsterfahrung

  • Kollegiale Gruppenarbeit

Modulumfang und -dauer

  • 195 Stunden Arbeitsaufwand (workload)

  • mindestens ein Jahr

Organisatorisches

Die Weiterbildung dauert mindestens zwei Jahre und umfasst einen Arbeitsaufwand von 390 Stunden, der sich zusammensetzt aus:

240 Unterrichtsstunden mit Ausbilder/-innen
40 Stunden kollegialer Gruppenarbeit
40 Stunden Eigenstudium
50 Stunden Beratungspraxis
20 Stunden Abschlusskolloquium mit Ausbilder/innen

 Die nächsten Kurstermine und Anmeldemodalitäten Sie unter Aktuelles, Termine erfahren.

 

zum Seitenanfang

glueck.gif

 

Zentrum für personenzentrierte Pädagogik e.V.

36041 Fulda, Am Honigberg 19      
Tel. (0661) 3804444
Fax (0661) 38040866
Email: info@zpp-fulda.de